Acetylsalicylsäure

Häufig eingesetzter Wirkstoff gegen Schmerzen, Fieber und Entzündungen (z. B. in Aspirin). Die entzündungshemmende Säure wurde schon im antiken Griechenland aus dem Saft der Weidenrinde gewonnen. Doch erst 1897 gelang es, den Wirkstoff synthetisch in reiner Form herzustellen und als Medikament "Aspirin" zu vermarkten. Acetylsalicylsäure hemmt die Blutgerinnung und sollte daher vor einer Operation nicht eingenommen werden.